Vergleich: Bauknecht vs. Gorenje Kühlschränke

Im direkten Vergleich der Bauknecht und Gorenje Kühlschränke fällt auf, dass beide Haushaltsgeräte-Hersteller ihre Kompetenzen klar bei der Herstellung von Solo Kühl- und Gefrierkombinationen haben. Beide Unternehmen setzen bei Kühlschränken auf Energie-Effizienzklassen von A bis A++ und punkten bei den Käufern vor allem mit ihrer No-Frost Technik. Besonders Bauknecht wirbt mit der neuen Kältetechnik, die das Vereisen der Kühlschrank Innenwände verhindern und damit zusätzlich Energie sparen soll.

Zwei Kühlschrank-Hersteller – Qualität von Bauknecht und Gorenje

Gorenje hingegen will seine Kunden mit einem gewissen Maß an Ästhetik und Design für sich gewinnen. Gorenje-Kühlschränke sind deshalb in sehr außergewöhnlichen Farben erhältlich, die sich jedoch von der Leistung her, bei einem Nutzinhalt zwischen 280 und 320 Litern, von einem Bauknecht-Kühlschrank kaum unterscheiden. Auch Getränkeschränke, Weinlagerschränke, Gefriertruhen und Unterbau Kühlschränke haben die beiden Hersteller im Sortiment. Also einfach zum slowenischen Gorenje greifen für den Mehrwert durch Design? Oder doch lieber auf „Made In Germany“ setzen?

Um die Entscheidung zwischen den beiden Kühlschrank-Herstellern so einfach wie möglich zu gestalten, werden im direkten Vergleich Bauknecht und Gorenje-Kühlschränke gegenüber gestellt.

Bauknecht und Gorenje – Beliebte Produkte

Besonders beim Vergleich von Kühlschränken zweier Hersteller mit unterschiedlichen Wurzeln ist es schwer, sich zu entscheiden. Um die Wahl leichter zu machen, werden zwei Kühlschränke gegeneinander antreten. Auf der Bauknecht-Seite steht dazu bereit: Bauknecht KG 332 A++ IO Kühlgefrierkombination. Gegen sie tritt an: Gorenje RK 61821 RD Kühl-Gefrier-Kombination.

Schon optisch punktet natürlich der Gorenje mit auffälligem feuerrot. Und auch im Inneren des Kühlschranks fallen verchromte Flaschengitter ins Auge, die als Getränkehalter und gleichzeitiger Platzhalter für weitere Lebensmittel fungieren. Der Gorenje Kühlschrank hingegen glänzt im wahrsten Sinne des Wortes in zeitloser Stahloptik, die im Inneren jedoch nur funktionalen Standard bereithält. Dafür bringt die Bauknecht Kühl-Gefrierkombination mit 65 Kilogramm etwa 10 Kilogramm weniger auf die Waage. Ein Vorteil in jedem Fall für Menschen, die gern umziehen.

Von der technischen Seite her sind Bauknecht und Gorenje im Vergleich ähnlicher. Beide Geräte verfügen über die Energieeffizienzklasse A++ bei einem geringfügig abweichenden jährlichen Energieverbrauch um 220 und einem Gesamtinhalt von rund 350 Litern. Sogar im Gefrierbereich schenken sich Gorenje und Bauknecht nichts. Beide sind mit 4 Sternen ganz oben in der Gefrierkategorie.

Die Entscheidung bringen die Kunden, denn wo beim Gorenje-Kühlschrank lediglich vereinzelt Plastikteile im Innenraum bemängelt werden, ist der Bauknecht-Kühlschrank nach Kundenmeinung eindeutig zu laut. Das bringt besonders in kleineren Wohnungen keinen Spaß.