Kühlschrank-Geruch entfernen: Neutralisieren & Beseitigen von Gestank

Um einen unangenehmen Geruch im Kühlschrank zu neutralisieren oder gar zu beseitigen, ist es ratsam, diesen vorerst zu reinigen. Dazu sollten alle Lebensmittel, bspw. in einer Kühlbox verstaut werden. Mit Essigessenz oder mit Essig angereichertem Wasser müssen nun alle Fächer und Seiten im Inneren gesäubert werden. Auf keinen Fall dürfen die Dichtungsgummis sowie deren Zwischenräume vergessen werden, da sich dort oft Speisereste oder Flüssigkeiten ansammeln und die Bildung von Bakterien und schlechtem Geruch begünstigen. Wahlweise kann statt Essig auch Zitronensäure genutzt werden, da sie einen angenehm zurückhaltenden Duft hinterlässt.

Eine Neutralisation des Geruchs im Kühlschrank kann außerdem durch Natron erzielt werden. Dieses wird auf eine übliche Untertasse gestreut und in den Kühlschrank gestellt. Ein alternatives Mittel, mit gleicher Anwendung, ist Kaffeepulver. Jenes wird genau so, wie das Natron, auf einer Untertasse verteilt, neutralisiert somit die Gerüche und hinterlässt einen ganz dezenten Kaffeeduft. Falls festgestellt wird, dass Lebensmittel unangenehm riechen, können diese in speziellen Boxen aufbewahrt werden. Wer den Kaffeeduft des Kühlschrankes weniger angenehm findet, kann ebenso Backpulver in eine Schüssel geben und diese hineinstellen. Beim Öffnen bzw. Schließen der Türen sollte darauf geachtet werden, dass Kaffee- oder Backpulver nicht umherwirbeln. Um dem aus dem Weg zu gehen, kann auch ein halber Apfel auf der mittleren Platte platziert werden, welcher den Mief aufnimmt.

Sobald der Apfel braun wird und schrumpelt, sollte er ausgewechselt werden, sonst verteilt jener erneut einen Gestank und evtl. Schimmelsporen im Kühlschrank-Innenraum. Falls die genannten Tipps keinen langfristigen Erfolg haben, ist es sinnvoll, den Auffangbehälter für das Kondenswasser zu prüfen und auszuwischen.