Fagor Kühlschränke: Beliebte Produkte & Qualität

Kühlschrank-Hersteller Fagor – Geschichte

Im ereignisreichen Jahr 1956, als Marokko, der Sudan und Tunesien ihre Unabhängigkeit erlangten, begann auch der Kühlschrank-Hersteller Fagor-Geschichte zu schreiben. Schon zu Beginn stellte man Elektrogeräte für den Haushalt her und vertrieb Herde, Geschirrspülen und Geräte für Waschsalons. Später kamen Fagor-Kühlschränke und auch Kombidämpfer zum Sortiment hinzu.

Heute besitzt der Hersteller Fagor 10 Werke – im Heimatland Spanien, in Frankreich, Italien, der Türkei, Polen und Mexiko. Der Unternehmen ist weltweit auf fünf Kontinenten und in knapp 20 Ländern tätig. Eine Besonderheit: Fagor gehört zur Mondragón Corporación Cooperativa in Spanien und ist somit von den Arbeitnehmern selbst verwaltet. Das scheint der Firma äußerst gut zu tun. Sie setzt zirka 1,4 Milliarden Euro um und beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter. Zu den Markennamen gehören unter anderem Aspes, De Dietrich, Mastercook, Fagor und Fagor Commercial.

Fagor Kühlschränke – Beliebte Produkte

Beliebte Produkte unter den Fagor-Kühlschränken sind die Kühl-Gefrierkombinationen. Sie bieten einen Nutzinhalt Gesamt von bis zu 346 Litern bei einem unglaublichen Gefriervermögen von 16 Kilogramm in 24 Stunden. Das ist unter den freistehenden Kühlschränken eine klare Kampfansage. Auch Fagor-Vollraum-Kühlschränke werden vergleichsweise oft gekauft. Die Standkühlschränke verfügen über die Energie-Effizienzklasse A+ bei einem geschätzten Jahresverbrauch von 146 Kilowattstunden, Abtauautomatik und Klimaklasse SN-ST. Das bedeutet, dass die Geräte durchaus auch im heißen Sommer mit bis zu 38 Grad Umgebungstemperatur zu nutzen sind.

Fagor-Tischkühlschränke und Einbaukühlschränke stehen in Sachen beliebteste Kühlschränke auf der Liste ein wenig weiter hinten, überzeugen jedoch mit Nutzinhalten von bis zu 136 Litern und wechselbarem Türanschlag. Zudem bietet der Kühlschrank-Hersteller Gefriertruhen, Trios, Einbau-Gefrierschränke und Weinklimaschränke an.

Hersteller Fagor – Qualität

Fagor gelingt es, seine Kühlschränke mit echten Alleinstellungsmerkmalen auszustatten. So bringt die Gourmet-Zone mit eigenem Kühlkreislauf der Kühl-Gefrierkombination im Test ein bodenständiges „Gut“ ein. Bemängelt wird im Einzelfall der hohe Stromverbrauch, der dem Fassungsvermögen und der No-Frost-Technik zuzuschreiben ist, und die hohe Geräuschentwicklung. Das Kühlgeräusch ist bei einzelnen Kühlschränken zu laut, was jedoch durch ein Beratungsgespräch schnell aus der Welt zu schaffen sein sollte. Wer ein wenig Zeit in Recherche, Preisvergleich und Suche investiert, kann einen Fagor-Kühlschrank günstig erstehen. In Sachen persönlichen Services sollte man jedoch eher auf einen Fachhändler vor Ort zurückgreifen.

www.fagor.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>